Um bei den vorgenannten Behandlungsmaßnahmen dauerhaft ein hohes Qualitätsniveau garantieren zu können, arbeiten wir fast ausschließlich unter Verwendung von vergrößernden Lupenbrillen. Damit lassen sich Details und Strukturen (insbesondere bei der Wurzelkanalbehandlung) erkennen, die dem bloßen Auge nicht zugänglich sind.

Das bedeutet ja nicht, dass man ohne Lupenbrille nicht arbeiten könnte. Aber sie gibt ein gewisses Maß an Sicherheit, dass Fehler oder Ungenauigkeiten rechtzeitig erkannt werden können.

 

Details:

Weil schon mehrmals danach gefragt wurde:
Es ist eine 4.0-fach Lupe der Firma Heine Optotechnik mit LED-Beleuchtung. Hier zwei Bilder der Brille mit Beleuchtung:

(Klick - vergrößern)
Bild der Lupenbrille 1
(Klick - vergrößern)
Bild der Lupenbrille 2