Die "Grübchen" auf der Kaufläche der Zähne werden Fissuren genannt. Die Fissuren entstehen sozusagen als 'Täler' zwischen den Höckern.

In vielen Fällen sind die Fissuren so eng, dass sie mit der Zahnbürste nicht gerenigt werden können. Daher setzen sich Bakterien mit Vorliebe in den Fissuren ab. Aus diesem Grund sind die Fissuren der Hauptausgangspunkt für Karies!

Um das zu verhindern gibt es die Fissurenversiegelung. Dabei wird die Fissur mit einem dünnfliessenden Füllungsmaterial verschlossen.