von occludere (lat.): "zusammenschließen"

Als Okklusion bezeichnet man in der Zahnmedizin streng genommen jeden Kontakt eines Zahnes mit einem Zahn im Gegenkiefer.

Meist wird der Ausdruck aber als Synonym für "den Biß" genutzt. Damitist dann oft eigentlich die Bißlage (Kieferrelation) gemeint. In Kürze lassen sich diese Begriffe alle nicht erklären; Zahnärzte können leicht mehrere Tage damit zubringen, über Okklusion, Biß und Bißlage zu diskutieren.