lat.: Dens incisivus

engl.: incisor

Als Schneidezähne werden jeweils die vier mittleren Zähne des Ober- und Unterkiefers bezeichnet. Sie sind abgeflacht und bilden dadurch eine Schneidekante aus, die vor allem zum Abbeissen der Nahrung dient.

Man unterscheidet die mittleren und die seitlichen Schneidezähne, sie kommen im Milchgebiß und im bleibenden Gebiß vor.

Die Schneidezähne gehören zusammen mit den Eckzähnen zu den Frontzähnen.

obere Schneidezähne

Zähne 11 und 21: obere mittlere Schneidezähne. Sie sind etwas größer als die seitlichen oberen Schneidezähne. Im Milchgebiß werden sie mit 51 und 61 bezeichnet.

Zähne 12 und 22: obere seitliche Schneidezähne. Im Milchgebiß werden sie mit 52 und 62 bezeichnet.

 

untere Schneidezähne

Zähne 31 und 41: obere mittlere Schneidezähne. Sie sind etwas größer als die seitlichen oberen Schneidezähne. Im Milchgebiß werden sie mit 51 und 61 bezeichnet.

Zähne 12 und 22: obere seitliche Schneidezähne. Im Milchgebiß werden sie mit 52 und 62 bezeichnet.